Homepage: DTP-AG Freiherr-vom-Stein-Schule, Fulda






Kreativität & Lernerfolg

Die Grundidee DTP-AG ist es, Themen und Inhalte im "Unterricht" zu thematisieren, die sich viel stärker an als Konzepte traditionellen Unterrichts an der Lebenswirklichkeit der Jugendlichen orientieren.

Laut der letzten JIM-Studie gehören die digitalen Medien zur Lebenswirklichkeit der Jugendlichen und diese werden oft auc als "digital Natives" bezeichnet. Diese Kenntnis ist aber eher intuitiv erworben worden, und wurde und wird bisher nicht didaktisch betreut oder angeleitet.

Dadurch, dass die Jeugendlichen die Möglichkeit haben, einen wichtigen Teil ihrer außerschulisch erworbenen digitalen Kompetenzen für die Schule fruchtbar zu machen, wird ein produkt- und problemorientiert  Lernen durch fächer­übergreifendes Lernen möglich Der Weg zum Gewinnen von "Erkenntnissen" wird nicht vorgegeben, sondern soll auf selbst gewählten Wegen  im Sinne eines „Entdeckenden Lernens“  vorgenommen werden. Die gemeinsame Defintion von Zielen und die Freigabe der Wege dorthin fördern eindeutig die Lernfreude. Durch ein solches Vorgehen erwächst aus ganzheitlich erlebten  Zusammenhängen die intrinsische Einsicht in die Notwendigkeit systematischen Forschens und Lernens. 

Die Ziele für einen solchen "offenen Unterricht" können  vor allem in der Vermittlung folgender Schlüsselqualifikationen gesehen werden:

Sachkompetenz
Lernen von bedeutsamen und sinnzusammenhängenden Inhalten, die der Lebenswelt und Lernfähigkeit der Kinder entsprechen
Lernen des Lernens (Vermittlung verschiedener Lerntechniken, welche unterschiedlichen Lerntypen entsprechen sollen)

Selbstkompetenz
Erziehung zur Selbständigkeit (Aktivitäten planen, durchführen und auch abschließen)
Durchhaltevermögen
Selbstvertrauen

Sozialkompetenz
Entwicklung und Entfaltung von Kooperationsfähigkeit / Arbeit im Team
Fähigkeit zur Konfliktbewältigung